SpeakUp Datenschutzrichtlinie zuletzt aktualisiert: 22. November 2021

Höhepunkte

  • Es werden keine persönlichen Daten gesammelt
  • Server in der Schweiz
  • Daten werden nur zu Forschungszwecken verwendet
  • Nutzen, nicht missbrauchen!

Sammlung von Informationen

Wenn Sie auf SpeakUp zugreifen oder es benutzen, werden die folgenden Daten auf den SpeakUp-Servern gespeichert:

  • Benutzerkennung: Eine anonyme Kennung wird mit Ihrem SpeakUp-Client (Browser oder Gerät) verknüpft. Diese Kennung wird benötigt, um die Nutzer über ihre Aktionen (z.B. Beiträge, Likes) zu informieren. Sie kann gelöscht werden, indem der Browser-Cache geleert oder die mobile App gelöscht wird.
  • IP-Adresse: Es gibt keine Verbindung zwischen Nutzern und IP-Adresse. SpeakUP zeichnet IP-Adressen weder auf noch greift es darauf zu.
  • Benutzungsdaten: SpeakUp speichert Nutzeraktionen, wie z.B. wenn Nutzer Nachrichten posten, mögen, nicht mögen oder löschen oder Antworten auf Umfragen geben. Jeder Teil der Nutzungsdaten wird mit einem Zeitstempel und einer Benutzerkennung versehen. Wir verwenden auch Google Analytics, um einen Überblick über die Nutzung in Echtzeit zu erhalten (keine Benutzerkennungen, keine nutzergenerierten Inhalte werden an Google Analytics gesendet).
  • Benutzergenerierte Daten: SpeakUp speichert nutzergenerierte Daten wie Räume, Nachrichten, Kommentare, Umfragen und Abstimmungen. Jeder nutzergenerierte Datensatz wird mit einem Zeitstempel und einer Nutzerkennung versehen.
  • Nicknames und Moodle: In Räumen, die in Moodle eingebettet sind und Nicknames erfordern, wird der Moodle-Benutzername als Nickname verwendet. Mit dieser Einstellung verliert die App ihre Anonymität.

Verwendung von Informationen

Die Server von SpeakUp befinden sich in der Schweiz und die von uns gesammelten Informationen unterliegen dem Schweizer Recht. Wir können die gesammelten Informationen für akademische Forschungszwecke verwenden.

Weitergabe von Informationen

Wir können anonyme Nutzungsinformationen mit anderen Forschern teilen.

Einschränkung der Nutzung

SpeakUp kann nicht für Diskussionen im Zusammenhang mit illegalen Aktivitäten oder Aktivitäten, die gegen die geltenden institutionellen Vorschriften verstoßen, verwendet werden. Die Nutzer sind allein verantwortlich für die Kommentare, die sie veröffentlichen und die Räume, die sie erstellen.

Community-Richtlinien

Helfen Sie uns, einen positiven Ort zu schaffen, an dem sich jeder ausdrücken kann. Wir erlauben nicht:

  • Belästigung/Mobbing
  • Rassismus/Diskriminierung/Hassreden
  • Beleidigende Sprache
  • Spamming
  • Missbrauch der Sicherheit